Annalen   |   Sonstiges

Nassauische Annalen

NASSAUISCHE ANNALEN

INHALTSVERZEICHNIS 2019

AUFSÄTZE

Ulrich Schuppener
Moritz von Oranien in Geschichte und in Weckherlin-Oden

Christel Lentz
Göthé, Goethe und Idstein – ein Frankfurter Damenschneidermeister zählte die Idsteiner Fürstin Henriette Dorothea zu seinen Kundinnen

Klaus Eiler
„Bis zur dereinstig fröhlichen Auferstehung“ – die Fürstengruft in Usingen als Ort herrschaftlicher Repräsentation und des Gedenkens des Fürstenhauses Nassau-Saarbrücken-Usingen

Hartmut Heinemann
Bernhard Kirn (1665–1730) – Mönch im Zisterzienserkloster Eberbach und Architekt des Klosters in der Barockzeit

Jens Friedhoff
Lustgarten – Archivbau – Orangerie. Die bauliche Unterhaltung des Schlosses Runkel a. d. Lahn 1700–1800

Josef Venino
Wallfahrten und Prozessionen im Herzogtum Nassau

Frank Wolf
Monsignore Franz-Karl Schenk (1815–1889) – Kulturkämpfer und Weinpfarrer

Hans-Werner Hahn
Denkmalbau als Revolutionsprävention: das Wetzlarer Denkmal für Erzherzog Karl vom 2. November 1848

Konrad Schneider
Vom Turmkran zum eisernen Drehkran – Hafenkrane in Frankfurt am Main und Höchst

Eugen Caspary †
Die Berlinerin Ellen Birr an der Seite des Dichters Otto Erich Hartleben – ihr einsamer Tod in Niederselters

Simon Kannenberg
Joachim Raff und das Wiesbadener Musikleben

Hendrik Schmehl
Die Kurstadt Wiesbaden im Ersten Weltkrieg

Holger Sturm
Neugierde, diebische Absicht oder irregeleitete Frömmigkeit? Die Reliquie im Tumbengrab der seligen Gertrud von Altenberg und deren Beschädigung um das Jahr 1921

Friedrich Rhensius
Juden in Wirges

Wolfgang Metternich
Die Synagogen von Höchst am Main 1778–1938

Georg D. Falk
Zwischen Hammelsgasse und KZ – ein Teil der Geschichte von Paul Kampler

Walter K. Hell
Arbeitsdienste in den Landkreisen Rheingau und Untertaunus (1932–1945)

Eine Übersicht der älteren Annalenbände hier als pdf Datei herunterladen.