×

Nassauische Annalen 132/2021 pünktlich erschienen!

Der Band enthält 17 Beiträge vom Mittelalter bis zur jüngeren Vergangenheit und ist wieder mit vielen Farb- und Schwarzweiß-Abbildungen ausgestattet. Unseren Mitgliedern wurde der Band mit der Post zugeschickt. Eine Abholung im Lesesaal des Hessischen Hauptstaatsarchivs ist wegen der Pandemie-Einschränkungen leider nicht möglich.
Das hier gezeigte Frontispiz entstammt einem Beitrag über Jugendstil und Lebensreformbewegung in Wiesbaden.
→ Info

Jahreshauptversammlung: Leider noch kein Termin

Unsere traditionelle Jahreshauptversammlung Ende Mai konnte wegen der Corona-Situation leider auch 2021 nicht stattfinden. Wir hoffen nunmehr, im Herbst 2021 die Versammlung nachholen zu können. 

Steinhalle im Landesmuseum Mainz

Die bedeutende Sammlung antiker Steindenkmäler im Landesmuseum Mainz soll nach Plänen des Landtags Rheinland-Pfalz einem “Demokratielabor” weichen. Dagegen richtet sich eine Initiative führender Persönlichkeiten und Einrichtungen der Altertumswissenschaften. Unser Verein möchte die Initiative unterstützen. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Petition zu unterzeichnen, finden Sie hier:
→ Petitionsseite

 “Eberhard Philipp Wolff - Baumeister des Klassizismus in Nassau”

Bei der Historischen Kommission für Nassau ist ein hochwertig ausgestattetes und reich bebildertes Buch des langjährigen Schriftleiters der Nassauischen Annalen, Dr. Hans-Joachim Häbel erschienen. Der bislang wenig erforschte Baumeister E. Ph. Wolff (1773-1843) hat in ganz Nassau und in Wiesbaden viele Spuren hinterlassen, die bis heute nachwirken.
→ Flyer
→ Inhaltsverzeichnis

Hinweis für unsere Mitglieder

Seit 1. Januar 2020 beträgt der Mitgliedsbeitrag 35,-- €, für Anschlussmitglieder 5,-- €. Ein Überweisungsformular für den Beitrag 2021 haben Sie mit dem Rundschreiben im Februar 2021 erhalten. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Archivnachrichten aus Hessen 21/1 erschienen
Das neue Heft enthält wieder eine Fülle interessanter Beiträge und ist reich illustriert. Inhaltliche Schwerpunkte sind diesmal die Themen “Literatur im Archiv” und “Historische Berufe”.
→ Info und PDF

Das Hessische Hauptstaatsarchiv Wiesbaden für wissenschaftliche Forschung geöffnet
Die Lesesäle des Hessischen Landesarchivs mit den Abteilungen in Wiesbaden, Darmstadt und Marburg sind in eingeschränktem Maße für wissenschaftliche Forschung oder Terminprojekte wieder geöffnet. Alle nötigen Details zu Anmeldungen und Konditionen finden Sie über den Info-Link.
→ Info

Eine “Kommentierte Bibliographie Kloster Eberbach” von Hartmut Heinemann ist durch den Freundeskreis Kloster Eberbach herausgebracht worden. Rund 800 Titel (Monographien, Aufsätze und Teilbeiträge) werden in thematischer Gruppierung aufgeführt. Inhaltliche Schwerpunkte: Geschichte | Monastisches Leben | Architektur und Denkmalpflege | Wirtschaft und Wein | Quellenüberlieferung. 172 Seiten, brosch. € 10,--. Bestellung: freundeskreis_at_kloster-eberbach.de. Die Zusendung erfolgt portofrei gegen Rechnung.
→ Flyer

 

 

Abbildung: Plakat von Ludwig Hohlwein. Copyright Stadtarchiv Wiesbaden.