×

Unser Sommerprogramm 2024

Das Exkursionsprogramm lädt zu Tagesfahrten und einem Ausstellungsbesuch ein.
→ Flyer 

Nächster Termin am 1. Juni 2024 
Tagesfahrt “Landschaft und Baukunst am Unteren Mittelrhein – Apollinarisberg, Remagen und Sinzig”
Die Apollinariskirche, ein Gesamtkunstwerk des 19. Jahrhunderts in Architektur und Ausstattung, thront in malerischer Lage über dem Rhein. In Remagen mit seiner vom Verkehr unbeeinträchtigten Rheinfront besuchen wir die Pfarrkirche, ein neuromanischer Bau mit Einbeziehung der mittelalterlichen Vorgängerkirche. Die Pfarrkirche in Sinzig kann als ein Prunkstück staufischer Romanik am Rhein bezeichnet werden. Leitung: Dr. Walter Appel, Kunsthistoriker. Kosten: Mitglieder 45 Euro, Gäste 52 Euro. Information und Anmeldung: 0611 881-127, -163 oder vna_at_hla.hessen.de 

→ Flyer

Ausstellung im sam - Stadtmuseum am Markt

Dem Westerwälder Steinzeugkünstler Hans Wewerka (1888 - 1915) ist eine Wanderausstellung im Stadtmuseum am Markt in Wiesbaden unter dem Titel “Nach dem Leben geformt” gewidmet. Die Figuren Wewerkas sind stilistisch zwischen Jugendstil und Expressionismus angesiedelt. 

Dauer: 20. März bis 21. Juli 2024
Di bis So 11 bis 17 Uhr, Do bis 20 Uhr.
→ Flyer

Wir unterstützen die Petition gegen Sparmaßnahmen an der Goethe-Universität Frankfurt

Die Goethe-Universität Frankfurt a.M. plant für den Fachbereich der Kultur,- Sprach- und Altertumswissenschaften drastische Einsparmaßnahmen. Die Sparpläne würden im Fall der Umsetzung zu einer erheblichen Schwächung der gesamten Altertums- und Kulturwissenschaften an der Universität führen. Der bislang starke Archäologiestandort Rhein-Main würde hierdurch nachhaltig geschwächt. 
Als ältester Altertumsverein Deutschlands fühlen wir uns den Frankfurter Fakultäten, die zum Teil zu den traditionsreichen Gründungsfächern der Goethe-Universität gehören, zur Unterstützung verpflichtet. Wir bitten Sie, die Petition zu unterstützen und weiterzuverbreiten. Der Link führt zu näheren Informationen und zum Unterzeichnungsformular.
→  Zur Petition

Wissenschaftliche Nachwuchsförderung

Bis zum 31. Mai 2024 können Forscherinnen und Forscher sich für das Hessen-Stipendium bewerben. Damit fördert das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst Forschungsarbeiten zu wichtigen Themen der hessischen Landesgeschichte durch ein monatliches Stipendium für die Dauer von 2 Jahren.
→ Ausscheibung 

Hinweis für unsere Mitglieder

Der Mitgliedsbeitrag beträgt 35,-- €, für Anschlussmitglieder 5,-- €. Ein Überweisungsformular für den Beitrag 2024 haben wir Ihnen mit dem Rundschreiben im Februar zugeschickt.  

Das könnte Sie auch interessieren:

Das UNESCO-Weltdokumentenerbe in Hessen

Ausstellung und Vortragsreihe im Hessischen Hauptstaatsarchiv Wiesbaden

Nächste Termine
23. Mai 2024, 18 Uhr: Das Lorscher Arzneibuch und die Anfänge der abendländischen Klostermedizin (Prof. Dr. Bettina Wagner)

28. Mai 2024, 18 Uhr: Die Goldene Bulle Kaiser Karls IV. – Weltdokumentenerbe im Netz (Prof. Dr. Thomas Stäcker, Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt)

→ Flyer mit Gesamtprogramm

Hinweis auf eine Veröffentlichung

Monica Kingreen: Die Deportation der Juden aus Hessen 1940 bis 1945. Selbstzeugnisse, Fotos, Dokumente.
Aus dem Nachlass herausgegeben und bearbeitet von Volker Eichler.
Erstmals liegt hier eine Darstellung des Deportationsgeschehens für das gesamte Land Hessen vor. Auch die nassauischen Gebiete im früheren Regierungsbezirk Wiesbaden stehen mit vielen Fotos und Selbstzeugnissen der Opfer im Fokus.
→ Flyer
Buchvorstellungen mit Lesung fanden bereits an mehreren Orten statt. Termine aller Buchvorstellungen finden Sie auf der Website der Kommission für die Geschichte der Juden in Hessen:
→ Link
Ein Interview des Hessischen Rundfunks mit dem Herausgeber Volker Eichler verschafft einen unmittelbaren Zugang zum Buch und seiner Thematik:
→ Podcast 

Hinweis auf zwei Vorträge

Der Riesencodex der Hildegard von Bingen – Geschichte einer Entführung. Schicksalswege zwischen Ost und West 1942 bis 1948
Vortrag mit Bildpräsentation von Dr. Christiane Heinemann
Mittwoch, 5. Juni 2024, 18 Uhr, Dom- und Diözesanmuseum Mainz → Flyer
Donnerstag, 6. Juni 2024, 19 Uhr, Nassau/Lahn, Schlossstraße 4 → Flyer
 

 

 

Abbildung: VNA

Abbildungen Home: VNA, Wikimedia Commons