×

Im Sommer 2022 standen zwei Exkursionen auf dem Programm
Nach der langen Corona-Pause fanden sie ein besonders lebhaftes Echo.


30. Juli 2022, Halbtages-Exkursion
DER DISIBODENBERG – mystischer Ort und eindrucksvolle Klosterruine im Naheland.
Der Historiker Dr. Eberhard Nikitsch berichtete eindrucksvoll vom Leben der hl. Hildegard von Bingen, die 40 Jahre ihres Lebens im damaligen Kloster verbracht hat, bevor sie ihr eigenes Kloster auf dem Rupertsberg bei Bingen gründete. Die kunsthistorisch herausragenden Reste der Disibodenberger Klosteranlage wurden auf einem längeren Rundgang erläutert. Eine rustikale Vesper im Museumshof beschloss bei herrlichem Sommerwetter die Exkursion.

28. Mai 2022, Ganztages-Exkursion:
KIEDRICH – Baukunst und Denkmalpflege im “gotischen Weindorf” im Rheingau.
Die hochmotivierten Teilnehmer erlebten einen reichhaltigen Tag. Christine Kenner, verantwortliche Restauratorin am Landesamt für Denkmalpflege Hessen, erläuterte das einzigartige Ensemble aus Valentinuskirche und Michaelskapelle. Zur Einstimmung ließ der Organist Willibald Bibo die 500 Jahre alte Orgel erklingen. Die Ortsführung am Nachmittag endete mit einem Sektempfang im Weingut Robert Weil. 


 


 

Abbildung: Exkursion in Kiedrich (privat)